Lernphasen

5 Lernphasen – so lernst du eine Fremdsprache nachhaltig

Möchtest du eine Fremdsprache wie zum Beispiel Spanisch oder Englisch lernen oder bist du vielleicht gerade schon dabei? Dann hilft dir dieser Artikel, den Prozess des Lernens besser zu verstehen. Dieses neugewonnene Verständnis kannst du positiv für dich nutzen und dadurch deinen Lernerfolg verbessern. Es gibt 5 verschiedene Lernphasen von der ersten Kontaktaufnahme mit der Sprache bis zur Anwendung des Gelernten. Die Dauer der Lernphase ist individuell unterschiedlich, doch der Ablauf im Gehirn ist immer gleich.

Die 5 Lernphasen

Alle Lernphasen sind wichtiger Bestandteil, um eine Fremdsprache schnell und nachhaltig zu lernen. Nur so kann sich das Gelernte wirklich setzen und zu einem Bestandteil deines Gedächtnisses werden. Kannst du dich noch an deine Schulzeit erinnern? Alles, was du mal eben schnell für eine Klausur gelernt hast, war mit Glück am nächsten Tag noch im Kurzzeitgedächtnis verfügbar, doch nach der Klausur war es direkt wieder weg. Dieses Phänomen vermeidest du, indem du allen Lernphasen ausreichende Beachtung schenkst.

  1. Kontakt zur Fremdsprache herstellen
    Der erste Kontakt zur Fremdsprache entsteht zum Beispiel durch Texte, Lieder oder Untertitel. Du hörst und siehst etwas, ohne den Inhalt zu verstehen. Dein Gehirn erkennt, dass es sich um eine Fremdsprache handelt.
  2. Sortieren und Einordnen des Lernstoffes
    In der zweiten Lernphase überprüft dein Gehirn, ob das, was du gerade lernst, für dich relevant ist. Liest du einen Text, der mit deinem Thema nichts zu tun hat, dann musst du diesem keine Aufmerksamkeit schenken. Hilft dir aber eine bestimmte Grammatikregel weiter, dann erweckt dies Aufmerksamkeit. Du erkennst, dass sie nützlich für dich ist, und deshalb willst du sie dir bewusst merken.
  3. Verknüpfen und Abspeichern von Inhalten
    Die dritte Lernphase ist relevant für das Langzeitgedächtnis. Stelle dir dein Gehirn am besten wie einen Computer vor. Dein vorhandenes Wissen ist in verschiedenen Ordnern abgespeichert. Lernst du Dinge, die du mit bereits vorhandenem Wissen verknüpfen kannst, speichert dein Gehirn diese in einem bereits vorhandenen Ordner. Das geht schnell. Bei ganz neuen Dingen, die dein Gehirn nicht verknüpfen kann, muss es erst einen neuen Ordner anlegen und entscheiden, wo dieser gespeichert wird. Deshalb fällt dir das Lernen in diesen Fällen schwerer. Versuche also immer eine Verbindung zum Beispiel zu bereits vorhandenen Erfahrungen herzustellen. Dadurch wird es leichter.
  4. Wiederholen, wiederholen, wiederholen
    Wie heißt es so schön: Übung macht den Meister! Und das ist auch tatsächlich so. Je häufiger du Gelerntes wiederholst, desto stärker verfestigt es sich. Das kannst du dir vorstellen wie bei einem Trampelpfad im Wald. Wenn du das erste Mal quer durch den Wald marschierst, dauert es am längsten. Der Weg ist uneben und du musst dich orientieren. Je häufiger du diesen Weg nimmst, desto mehr Spuren hinterlässt du und es beginnt sich ein Weg abzuzeichnen. Am Ende musst du gar nicht mehr nachdenken, du folgst einfach deinem Weg. Genauso ist es beim Lernen auch.
  5. Umsetzen und Anwenden des Gelernten
    In der letzten Phase musst du dich von deinen Büchern oder Lernvideos trennen. Du hast die Theorie im Kopf und musst in die Umsetzung kommen, um dem Gelernten den letzten Schliff zu geben und Sicherheit aufzubauen. Es ist nämlich ein gehöriger Unterschied, ob du einen Dialog geschrieben, laut oder leise gelesen oder ihn wirklich geführt hast. Wende die Fremdsprache an. Trau dich! Gehe in ein Restaurant, sprich mit anderen Menschen in der Fremdsprache oder tausche dich in Foren aus.

Noch mehr Tipps zum Fremdsprachenlernen

Wer eine Fremdsprache lernt, lernt nicht einfach nur eine neue Sprache. Denn Sprache ist mehr als Worte, sie ist ein Lebensgefühl und trägt zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit bei. Hast du das richtige Mindset, um eine Fremdsprache zu lernen? Weißt du, welcher Lerntyp du bist? Brauchst du Tipps zum lernen von Vokabeln? Wenn dich diese Themen interessieren, lies gerne unsere Artikel dazu.

Wird es für dich jetzt konkret? Möchtest du Spanisch oder Englisch lernen? Mit meiner Fremdsprachen-schnell-lernen Methode kann ich dir dabei helfen. Vereinbare am besten gleich hier einen Termin für ein Informationsgespräch mit mir. Ich freue mich auf dich!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.